IT-Award

Der IT-Award ist ein Nachwuchswettbewerb für IT-Berufsschülerinnen und IT-Berufsschüler, der durch das IT-Netzwerk initiiert wird. Auszubildende der IT-Berufe können ihre Abschlussarbeit einreichen. Die besten Arbeiten werden durch eine Jury ausgewählt und im Rahmen einer großen Veranstaltung des IT-Netzwerks mit einem Preis ausgezeichnet.

Teilnahme

  • 1. Qualifikation
  • Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsberufe
    • Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung
    • Fachinformatiker/-in Systemintegration
    • Fachinformatiker/-in Daten- und Prozessanalyse
    • Fachinformatiker/-in Digitale Vernetzung
  • Systemelektroniker/-in
  • Kaufmann/-frau für IT-System-Management
  • Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement,

die zu einer Abschlussprüfung zugelassen sind oder die Prüfung bestanden haben.

  • Basis ist die Projektarbeit der IHK-Abschlussprüfung.

2. Einreichung

  • Einreichung der Beiträge erfolgt direkt über diese Website unter „Hauptmenü – Anmeldung zum IT-Award“ durch die Auszubildenden oder die Fachlehrer/-innen.
  • Die Termine werden rechtzeitig auf dieser Website bekanntgegeben.

3. Vorauswahl

  • Vorauswahl durch die Jury
  • Die Jury nominiert die Teilnehmenden für die Präsentation
  • Einladung zur Präsentation

4. Präsentation

  • Der/Die Teilnehmer/in präsentiert sein/ihr Projekt
  • Starttermine werden den Teilnehmenden vorher mitgeteilt
  • Präsentation mit einem …
    • … Vortrag zum Projekt
    • … Fachgespräch mit der Jury

5. Prämierung

  • Bewertung der eingereichten Beiträge durch die Jury
  • Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbs

6. Preisverleihung

  • Im Rahmen einer größeren Veranstaltung des IT-Netzwerk e.V. 
  • Betreuende Fachlehrerinnen und Fachlehrer sowie Vertreterinnen und Vertreter der Ausbildungsbetriebe werden eingeladen
  • Attraktive Preise für die besten Projekte

Die Bewerbungsphase für den IT-Award 2024 ist geöffnet.

Die IT-Award Präsentationen finden am 05.09.24 statt.

Auswahlverfahren

Die Auszubildenden oder die Fachlehrer/innen reichen die Beiträge bei uns ein. Die Bewerber/innen präsentieren ihr Projekt dann in ausgewählten Räumlichkeiten in Kassel. Jede/r Teilnehmer/in präsentiert sein/ihr Projekt in einem 10-minütigen Vortrag und einem 15-minütigen Fachgespräch. Die genauen Starttermine werden den Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt.

Nach Abschluss der Präsentationsphase findet die Bewertung durch die Jury und die Bekanntgabe der Gewinner statt.
Die Preisverleihung findet dann im Rahmen einer großen Veranstaltung des IT-Netzwerks statt. Die betreuenden Fachlehrer/innen und Vertreter/innen der Ausbildungsbetriebe werden ebenfalls zur Preisverleihung eingeladen.

Die Jury setzt sich jedes Jahr aus Mitgliedern des Prüfungsausschusses, der IHK, Firmen des IT-Netzwerk e.V., berufsbildenden Schulen und weiteren Organisationen zusammen.

Teilnahmeregion & Schulen

Zwischen Bad Hersfeld und Frankenberg, zwischen Göttingen und Marburg nehmen zur Zeit neun berufsbildende Schulen am Wettbewerb teil:

  1. Martin-Luther-King-Schule, Kassel
  2. Oskar-von-Miller-Schule, Kassel
  3. IAD Informationsverarbeitung u. angewandte Datentechnik GmbH, Marburg
  4. Berufliche Schulen Ziegenhain, Schwalmstadt
  5. Adolf-Reichwein-Schule, Marburg
  6. Hans-Viessmann-Schule, Frankenberg
  7. Modellschule Obersberg, Bad Hersfeld
  8. Berufsbildende Schulen II, Göttingen
  9. Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista), Marburg

Weitere Schulen der Region sind gern aufgefordert am Wettbewerb zu partizipieren und eigene Beiträge einzureichen!