Digitalforum Nordhessen

Das Digitalforum Nordhessen findet 2020 erstmals unter diesem Namen statt. Zuvor hieß diese Veranstaltung IT-Forum Nordhessen.

Im Jahr 2001 startete das erste IT-Forum Nordhessen im noch kleineren Rahmen von ungefähr 40 Teilnehmern. In den letzten 20 Jahren fand das IT-Forum 19 Mal als ein fester Bestandteil der IKT Region Nordhessen statt.

IT-Unternehmen aus der Region und über diese hinaus, können sich bei dieser Veranstaltung über die aktuellen IKT-Themen in spannenden Vorträgen informieren oder auch selber einen Vortrag halten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie auf dem diesjährigen Digitalforum Nordhessen begrüßen dürften!

Digitalforum Nordhessen

Das IT-Forum 2019 fand am 6. November in den Konferenzräumlichkeiten sowie dem großzügigen Foyer der ECKD in Kassel am statt. Mit drei verschiedenen Programmblöcken wurde den 100 Teilnehmern ein interessantes Programm rund um das Thema IT geboten. Das IT-Forum wurde vom Regionalmanagement Nordhessen zusammen mit dem IT-Netzwerk e.V. und dem Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft organisiert.

Im ersten Block der Veranstaltung hielten drei Referenten spannende Vorträge zum Thema Künstliche Intelligenz. Herr Prof. Dr.-Ing. Klaus David von ComTec der Universität Kassel machte mit seinem Vortrag „Künstliche Intelligenz: Wie funktioniert es? und einem Fallbeispiel: Fußgängerschutz“ den Anfang, es folgte ein Vortrag von Herrn Dr. Bert Klöppel von der T-System zum Thema Artificial Intelligence – Praxis-Reflexionen zwischen Hype, Hoffnung und Realität. Den letzten Vortrag im ersten Block hielt Herr Reinhard Karger vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz mit dem Titel „Künstliche Intelligenz + Mensch: Zusammen unschlagbar“.

Der IT-Award 2019 wurde im zweiten Teil der Veranstaltung vergeben. Der IT-Award wird jährlich auf Initiative des IT-Netzwerk e.V. durchgeführt. Das Ziel ist, Berufsschüler der Ausbildungsberufe Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung/ Systemintegration, Systemelektroniker/-in, Informatikkaufmann/-frau und IT-Systemkaufmann/-frau für die zukunftsträchtige Entwicklung in unserer Region zu begeistern und ihnen die vielfältigen Perspektiven der IT-Branche aufzuzeigen. 

Die beiden Preisträger waren:

Jannik Becher

• Berufsschule: Oskar-von-Miller-Schule Kassel
• Beruf: Fachinformatiker Systemintegration
• Arbeitgeber: Universität Kassel
• Thema: Aufbau und Konzeption einer ausfallsicheren SMS Alarmierung

Jonas Wenzel

• Berufsschule: Modellschule Obersberg
• Beruf: Informatikkaufmann
• Arbeitgeber: höltl Retail Solutions GmbH
• Thema: Einführung einer CRM-Lösung

Im Jahr 2019 hat auch erstmals das Blista (Bundesweites-Kompetenzzentrum für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung) aus Marburg teilgenommen. Wir danken Frau Tanja Panter (Informatikkauffrau) und ihrer Ausbilderin Frau Ute Ruffert herzlich für die Teilnahme am IT-Award.

IT-Award Verleihung

Nominierte des IT-Awards
Foto: Heiko Meyer

Im zweiten Vortragsblock gab es drei spannende Vorträge zu den Themen Künstliche Intelligenz, Maschine Learing und Blockchain. Herr Roy Textor (Textor IT) und Herr Christian Hundt (NVIDIA GmbH) hielten einen gemeinsamen Vortrag zum Thema „Graphics by Day / Compute by Night! vGPU und DGX-Familie: GPU-beschleunigte künstliche Intelligenz“. Frau Viktoria Foof von der Evangelischen Bank gab dem Auditorium einen Einblick in die „Robotic Process Automation (RPA)“ ihr Thema war „RPA als Technologie der Zukunft? Ein Erfahrungsbericht aus Deutschlands nachhaltig führender Kirchenbank“. Den Abschluss dieser spanenden Vortragsreihe machte Herr Prof. Dr. Dr. Blocher von der Universität Kassel mit seinem Vortrag „Blockchain“.

Neben Vorträgen am Nachmittag, bot Stefan Göllner (Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft) den Workshop „Partnership Journey – Kooperationsreise im IT-Mittelstand“ an. Mit der „Partnership-Journey“ bringt Herr Göllner Unternehmen mit unterschiedlichen Erfahrungen, Meinungen und Perspektiven zusammen und entwickelt gemeinsam mit ihnen innovative Geschäftsideen. Die Teilnehmenden erfuhren, warum kooperative Geschäftsmodelle zukunftsweisend sind und wie sie erfolgreich umgesetzt werden können.

Das IT-Forum 2018 fand in den Konferenzräumlichkeiten sowie dem großzügigen Foyer der EAM in Kassel statt. Mit drei verschiedenen Programmblöcken wurde den 140 Teilnehmern ein interessantes Programm rund um das Thema IT geboten. Erstmals war in diesem Jahr das Regionalmanagement Nordhessen zusammen mit dem IT-Netzwerk e.V. an der Organisation der Veranstaltung beteiligt.

Im ersten Block der Veranstaltung fiel der Startschuss für den neuen Stützpunkt Mitte des Kompetenzzentrums IT-Wirtschaft (KIW) in Kassel, der durch das IT-Netzwerk e.V. und die Regionalmanagement Nordhessen GmbH betrieben wird. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft ist Teil der Initiative Mittelstand-Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (www.mittelstand-digital.de). Es informiert über Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung und bietet mittelständischen Unternehmen kostenfreie

  Angebote. Es bietet der mittelständischen IT-Branche unter anderem an, Kooperationspartner zu finden, deren Produkte sich ideal ergänzen – das schafft neue Märkte und vergrößert die Wertschöpfung. Auch die Klärung rechtlicher Fragen von Kooperationen, wie Haftung, Datenschutz und Gewährleistung oder die Unterstützung bei der technischen Umsetzung von vernetzten Hard- und Softwareanwendungen sind Teil des KIW-Angebots, ebenso wie Hilfe bei der strategischen Ausrichtung der Unternehmen im Hinblick auf zukünftige Produkt- und Technologieentwicklungen.

Zur Eröffnung des Stützpunktes gaben zwei Referenten des KIW spannende Einblicke in die Tätigkeitsfelder des KIW. Marco Berndt stellte in seinem Vortrag „Von der Ideengenerierung bis zum Nutzertest“ das „ViNN:Lab“ der TH Wildau vor, ein Labor in dem neue Produktideen und Geschäftsmodelle entwickelt und getestet werden können. Prof. Dr. Andreas Johannsen stellte die wachsende Bedeutung von Schnittstellen für Kooperationen im IT-Mittelstand vor.

Mit Dr.-Ing. Immanuel König von ComTec der Universität Kassel zum Thema „Effektive digitalisierte Arbeit durch maschinelles Lernen“ und Christian Weber von der Infraforce GmbH des TÜV Hessen mit dem Titel „Praktisches Cyber Risk Management präsentierten zwei Referenten Kompetenzen der Region Nordhessen die das KIW in Kassel bereichern.

Der IT-Award 2018 wurde im zweiten Teil der Veranstaltung vergeben und umfasste insgesamt ein Preisgeld von 1050€, jeweils 350€ für die drei Gewinner. Der IT Award wird jährlich auf Initiative des IT Netzwerk e.V. durchgeführt. Das Ziel ist, Berufsschüler der Ausbildungsberufe Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung/ Systemintegration, Systemelektroniker/-in, Informatikkaufmann/-frau und IT-Systemkaufmann/-frau für die zukunftsträchtige Entwicklung in unserer Region zu begeistern und ihnen die vielfältigen Perspektiven der IT-Branche aufzuzeigen.

Die drei Preisträger waren:

  • Oliver Koch
    • Berufsschule: Oskar-von-Miller-Schule Kassel
    • Beruf: Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung
    • Arbeitgeber: Micromata GmbH
    • Thema: Erweiterung einer Webapplikation mit einem Barkassenmodul
  • Maximilian Stiefken
    • Berufsschule: Martin-Luther-King-Schule Kassel
    • Beruf: Informatikkaufmann
    • Arbeitgeber: Starke + Reichert GmbH & Co. KG
    • Thema: Auswahl geeigneter Anbieter mit anschließendem Angebotsvergleich für eine IT-gestützte Plattform, die eine Kommunikation und einen Wissensaustausch unter den Starke-DMS® Service- und Vertriebspartnern ermöglicht
  • Josef Pertermann
    • Berufsschule: Oskar-von-Miller-Schule Kassel
    • Beruf: Fachinformatiker – Systemintegration
    • Arbeitgeber: Fraunhofer Institut
    • Thema: Einrichtung eines Installationsservers zur automatischen Installation und Konfiguration von Linux Servern und virtuellen Maschinen

Mit dem #Digiforum on tour war das House of IT der Einladung des IT-Netzwerks gefolgt und beleuchtete an diesem Abend mit drei spannenden Vorträgen, wie die Digitale Transformation New Work vorantreibt. Als führendes Digitalisierungszentrum in Hessen vernetzt das House of IT visionäre, Gestalter und Anwender der digitalen Transformation. Veranstaltungsformate wie das #Digiforum on tour stärken den Austausch zu Themen der Digitalisierung. Als interdisziplinäre Plattform ist das House of IT Ansprechpartner und Mittler zwischen allen, die die Digitale Transformation aktiv gestalten wollen. Seit Anfang 2018 treibt das IT-Netzwerk e.V. als starker Partner des House of IT die Digitale Transformation in Hessen weiter voran. Neben neuen Technologien sei bei der Digitalen Transformation auch eine neue Arbeitskultur wichtig, betonte House of IT-Geschäftsführer Dr. Florian Volk.

Welche Herausforderungen der Digitale Wandel für die Arbeitswelt mitbringt und wie Unternehmen auf diese Veränderungen reagieren können, um erfolgreich zu bleiben, zeigte Prof. Dr. Wolfgang Jäger in seinem Vortrag auf. Flachere Hierarchien, mehr Demokratisierung aber auch mobiles und kollaboratives Arbeiten und Automatisierung seien dabei Entwicklungslinien, die zu einer neuen Arbeitskultur führen, so Prof. Jäger.

„Wie kommt man mit einem agilen Mindset ans Ziel?“ Marco Keppens vom House of IT-Mitgliedsunternehmen nterra integration GmbH zeigte mit unterhaltsamen Praxisbeispielen, wie man mit agilen Methoden eine neue Arbeitskultur im Unternehmen etabliert und wie man Fallstricke umgeht, wenn klassische Unternehmensstrukturen auf agile und flache Hierarchien treffen.

Die Journalistin und New Work-Expertin Inga Höltmann zeichnete in ihrem Vortrag auf, wie New Work und Digital Leadership unsere Arbeitswelt verändern. Die Digitale Transformation werde unsere Arbeitswelt mehr verwandeln als die Industrialisierung, prophezeite sie. Unsere Arbeitskultur sei dabei in ständigem Wandel. Wesentliche Treiber für diese Veränderungen seien zum einen ein grundlegender Wertewandel und zum anderen neue Technologien und Geschäftsmodelle, die zur Disruption ganzer Branchen führe. Digital Leadership böte aber große Chancen, den Herausforderungen dieser neuen Arbeitswelt zu begegnen.

Die regen Diskussionen und Fragen im Anschluss an den Vortrag zeigten, dass das Thema auch kleinere und mittelständische Unternehmen umtreibt, die sich erst am Anfang dieses Wandels befinden und durch die zunehmende Flexibilisierung und Fachkräftewandel vor neue Herausforderungen gestellt sind. Diesen gab Inga Höltmann mit auf den Weg: „Akzeptiere, dass es eine Reise ist.“

Im Jahr 2011 lautete das Motto „Fachkräfte für die Region“. Das IT-Forum fand in den Räumlichkeiten der Plansecur Management GmbH & Co. statt.

Zum 12. Mal veranstaltete das IT-Netzwerk Nordhessen das IT-Forum für Mitglieder und Interessierte. Diesmal stand der Nachmittag ganz im Zeichen der Datenwolken. Rechtanwalt Robert Malte Ruhland aus Dortmund referierte über „Rechtliche Aspekte im Cloud-Computing“ und sorgte mit seinem Vortrag für zahlreiche Aha-Erlebnisse. Das Nutzen einer Cloud, das war sein zentrales Anliegen, sollte genauso sorgfältig überprüft und durchdacht werden, wie jeder andere Geschäftsvorgang auch.

2013 Stand das IT-Forum unter dem Motto „Herausforderungen beim Einsatz von Mobile Devices im Unternehmen“. Das 13te IT-Forum fand in den n den Räumen der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten & Gartenbau statt.

Nordhessen – fIT für die Zukunft! war das Motto des IT-Forums im Jahr 2014.

Das IT-Forum wurde 2015 erstmals mit dem IT Security Day des Systemhauses NetComData GmbH in Kooperation durchgeführt. Renommierte Referenten, wie z.B. Prof. Dr. Arno Wacker, Leiter des Fachgebiets „Angewandte Informationssicherheit“ an der Universität Kassel, sensibilisierten die  anwesenden rund 100 IT-Fachkräfte aus der Region u.a. zu neuen Sicherheitslücken und boten Lösungsmöglichkeiten zur Bekämpfung von sich stetig neu entwickelnder Malware.

2016 fanden das IT-Forum und der Security Day wieder gemeinsam diesmal in den Räumlichkeiten der Plansecur Management GmbH & Co. statt. Das Motto war „vom Umgang mit Daten im Zeitalter der Dateninflation“.

Im Jahr 2001 startete das erste IT-Forum Nordhessen im noch kleineren Rahmen von ungefähr 40 Teilnehmern. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung durch Herrn Wüst in Zusammenarbeit mit CTI-Consulting und der Firma Bechtle im La Strada Kassel.

Im darauffolgenden Jahr organisierte Herr Wüst erneut das IT-Forum. Diesmal in Zusammenarbeit mit der Gedas Deutschland in den Räumlichkeiten des OTC von VW.

Auch in 2003 konnte an diese erfolgreiche Veranstaltung angeknüpft werden. Erneut ausgerichtet und organisiert durch Herrn Wüst mit Unterstützung von Gedas Deutschland und Data Process mit der bereits bekannten Location des OTC von VW.
Am 14. Oktober 2004 fand in Baunatal im FIB (FahrzeugIntelligente Bauteile) der Volkswagen AG erstmalig das IT-Forum Nordhessen unter dem in diesem Jahr gegründeten IT-Netzwerk e.V. statt. Das E-Commerce-Center Nordhessen und das IT-Netzwerk hatten die Initiative ergriffen, um in der Nachfolge des regionalen Onlinetags Hessen ein Forum zu organisieren, dass das fachkundige Publikum zielgerichtet über aktuelle Entwicklungen und Potenziale zu kostensenkenden wie auch produktivitätssteigernden Anwendungen informieren sollte. Rund 100 Personen fanden sich hierzu ein. An die positive Resonanz von 2004 anknüpfend wurden am 13.10.2005 bei der E-ON Mitte in Kassel aufs Neue die Freunde des IT-Forums durch ihre Veranstalter ECCN und das IT-Netzwerk begrüßt und mit einem gut gefüllten Programm durch den Tag begleitet.

„Am Puls der Zeit – Überleben in der Informationsflut“ war in 2005 das Motto des IT-Forums. Ausgerichtet unter ECCN und dem IT-Netzwerk e.V. in den Räumlichkeiten der E-ON Mitte. Keynote-Speaker dieses Abends war Alexander Niemetz und beendete somit die gelungenen Vorträge des Tages. Die Vorträge des IT-Forums 2006 drehten sich rund um das Thema „Mobile Geschäftskommunikation bietet Vorteile und Chancen“. An diese schloss sich die Verleihung des IT-Awards an und wurde durch einen Vortrag von Prof. Dr. Seifert und einem anschließenden „get togehther“ abgeschlossen.

Auch in 2008 begleitete ein Oberthema den Tag des IT-Forums – „IT Gestern Heute und Morgen“. Dabei wurde in den Räumlichkeiten der Plansecur mit den Besuchern eine Zeitreise von der Vergangenheit in die Zukunft unternommen. Im Anschluss an die Vorträge wurde die Projekte des IT-Awards vorgestellt, wobei auch das Beste mit einem Preis ausgezeichnet wurde. Einen Ausblick in das Jahr 2020 erlangten die Besucher  durch den Vortrag von Prof. David und Prof. Hillmer.

Zum Thema „Innovationen aus der Region“ war das IT-Forum des Jahres 2009 gestaltet. Dabei fanden sich rund 110 Teilnehmer im FIB Center der VW AG ein. Die Vorstellung von „Intelligenten Fensterscheiben“ war eins der Themen des Tages. Zum Abschluss dieser Veranstaltung wurden die Besucher in „Small Talk und Business Knigge“ von Jutta Margret Mürköster eingeführt. Und wie bei jedem IT-Forum wurde der Rest des Abends zum Networking ausgenutzt.

Das Jubiläum zum 1oten IT-Forum Nordhessen fand im Südflügel des Kulturbahnhofs statt. Angeboten wurden wieder zahlreiche Vorträge von Profis, unter anderen zu den Themen.

  • Innovation in Nordhessen
  • IT Sicherheit
  • Networking
  • Onlinehandel in der Region.

Zudem wurde der IT-Award an ausgewählte Projekte junger IT-Berufsschüler verliehen. Den Höhepunkt dieses Jubiläums bildet die Rede von Bruder Paulus „Wer leiten will, muss leiden“ .

Daniela Erichsen Foto

Daniela Erichsen
Projektmanagement
+49 561 97062-246
E-Mail